Wir trauern um Schwester Liliane Juchli

2020-12-02T15:56:48+01:002.Dezember.2020|NEWS|

Schwester Liliane Juchli verstarb am 30.11.2020. Sie hat sich bereits nach einer hartnäckigen Infektion geschwächt, mit Covid 19 angesteckt, so teilt der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner des SBK mit. Den Kampf gegen dieses Virus hat sie nun nicht mehr gewinnen können. Schwester Liliane Juchli war durch ihr beachtliches Wirken die Vorreiterin zur Professionalisierung in der Pflege im deutschsprachigen Raum. Das Wirken von Schwester Liliane Juchli hat viele Generationen von Pflegenden geprägt. Sie ist die Urheberin des ersten Pflegefachlehrbuches im deutschsprachigen Raum. Sie hat die Entwicklung, Professionalisierung und Lehre der Pflege in den letzten vier Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, bis heute hin durch das von ihr begründete Pflege-Lehrbuch („die Juchli“) tiefgreifend und nachhaltig beeinflusst. Sie setzte sich für eine Systematisierung, Strukturierung, Vertiefung und Aktualisierung des vorhandenen Expertenwissens in der Krankenpflege ein. Ihr Hauptanliegen war es, eine ganzheitliche Sicht der gepflegten Personen; die Ganzheit und Einheit von Körper, Seele und Geist des Menschen. Pflege umfasst nach ihrem Leitbild sowohl die Sorge für den Patienten (die Pflegequalität) als auch die Selbstsorge (die Lebensqualität der Pflegenden). Schwester Liliane Juchlis wichtigstes Leitwort war: Ich pflege als die, die ich bin. Noch in 2016 hatte kegra die Ehre - Schwester Liliane den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk verleihen zu dürfen. Wir vergessen nicht Ihre große Freude darüber. Wir sprechen ihrer Familie, ihrer Ordensgemeinschaft und ihren Angehörigen unser tief empfundenes und aufrichtiges Beileid aus. Wir alle in der Pflege verlieren mit Schwester Liliane eine herausragende Pionierin, Pflegeexpertin und eine engagierte überaus sympathische Frau. Sie