FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wer steckt hinter kegra?

Hinter dem Namen kegra GmbH stecken die zwei Geschäftsführer Ute Grap und Guido Keuchel sowie eine Reihe von kompetenten internen Mitarbeitern und Außendienstmitarbeitern. Das Team verfügt über fundiertes, praktisches Wissen hinsichtlich der Struktur und der verschiedenen individuellen Möglichkeiten unseres Gesundheitssystems. Mit unseren vielfältigen Leistungen beraten, betreuen und begleiten wir Patienten, Angehörige sowie Kliniken und Leistungsträger hinsichtlich der intensivmedizinischen/-pflegerischen Versorgung nach dem Klinikaufenthalt.

Welche Leistungen bietet kegra?

  • Pflege-Landkarte: Intensiv- und Demenzpflege
  • Case Management/Überleitungsmanagement für invasiv zu versorgende Patienten

Welche Kosten fallen bei Nutzung des Portals an?

Die Dienstleistungen im Sinne der Pflege-Landkarte  ist für Patienten, Angehörige, Kliniken und Krankenkassen kostenfrei.

Warum sind die Leistungen für Patienten, Angehörige, Kliniken und Krankenkassen kostenfrei?

Das außerklinische Intensivpflege-Portal wird durch Premium-Mitgliedschaften von Intensivpflegediensten und durch Kooperationspartner finanziert. Unsere Partner können dadurch ihr Unternehmen bewerben und ihr Ressourcenmanagement optimieren, was uns eine kostenlose Bereitstellung unserer Leistungen für Patienten, Angehörige, Kliniken und Krankenkassen ermöglicht.

Ich bin Patient oder Angehöriger. Wie werde ich unterstützt?

Wir informieren Sie professionell über alle Optionen nach der Entlassung aus dem stationären Aufenthalt, insbesondere über die Möglichkeiten einer häuslichen Betreuung. Vom ersten vertrauensvollen Beratungsgespräch an begleiten wir Sie bei allen Schritten, die nach dem Klinikaufenthalt folgen. Dies erfolgt natürlich in enger Kooperation mit allen beteiligten Berufsgruppen. Nutzen Sie unserer Netzwerk und unsere Kontakte – Profitieren Sie von einem kürzeren stationären Aufenthalt durch frühzeitige Planung der Anschlussbehandlung.

Ich bin im Sozialdienst tätig. Welchen Nutzen hat kegra für mich?

Wenn Sie uns über die bevorstehende Entlassung eines Patienten informieren, starten wir gemeinsam mit Ihnen unserer Arbeit: Nachdem ein erster persönlicher, vertrauensvoller Gesprächstermin mit dem Patienten und/oder seinen Angehörigen bei Ihnen stattgefunden hat, stellen wir auf Wunsch dem Betroffenen unsere Dienstleistungen vor und sprechen die weitere Vorgehensweise mit Ihnen ab. Je nach Versorgungswunsch des Patienten wickeln wir alle weiteren Schritte in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen ab. Wir halten Sie kontinuierlich auf dem Laufenden und senden Ihnen ein aktuelles Feedback bzgl. des Entlassungsprozesses per E-Mail.

Ich bin ein Intensivpflegedienst. Welchen Nutzen hat kegra für mich?

Als Pflegedienst haben Sie die Möglichkeit, sich auf unserem Portal als Premium-Partner zu platzieren und von unserem Netzwerk von Kontakten zu einer Vielzahl an Kliniken, Leistungsträgern, Hilfsmittel-Providern u. a. zu profitieren. Nutzen Sie kegra.de als wirksames Marketinginstrument!

Mit wem arbeitet kegra zusammen?

Wir arbeiten bundesweit mit verschiedenen stationären Einrichtungen, ambulaten (Intensiv-)Pflegediensten, Akut- und Rehakliniken, Pflegestützpunkten/-beratungsstellen, Leistungsträgern, Hilfsmittellieferanten, Selbsthilfegruppen und Vereinen zusammen.

Was sind Premium-Partner?

Premium-Partner sind partnerschaftliche (Intensiv-)Pflegedienste der kegra, welche Beatmungs- und/oder Demenz-Wohngemeinschaften betreiben und/oder eine 24-Stunden häusliche Pflege ermöglichen und/oder stationäre Einrichtungen, welche Menschen mit intensivmedizinisch/-pflegerischem Bedarf versorgen.

Was sind Kooperationspartner?

Wir beraten, begleiten und betreuen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern sowohl Betroffene/Angehörige als auch Leistungsträger, Kliniken und Beratungsstellen und schaffen eine Vielzahl an Möglichkeiten – sei es im Bereich Hilfsmittel, Software oder Fort- und Weiterbildung.

Ich bin ein Provider/Hilfsmittellieferant. Können wir zusammenarbeiten?

Als Hilfsmittellieferant haben Sie die Möglichkeit, Kooperationspartner von kegra zu werden und damit Teil eines großen Netzwerkes verschiedenster Kontakte, von denen Sie ebenfalls profitieren können.

Was ist die Pflege-Landkarte?

Mit Hilfe der Pflege-Landkarte finden Sie schnell und einfach Versorgungsformen in Ihrer Region. Vorteile für die Nutzer: Sie können den Intensiv-Pflegedienst Ihrer Wahl direkt kontaktieren und dabei auf mehr als 50 Intensiv-Pflegedienst-Standorte zugreifen.

Was ist die Klinikkarte?

Die Klinikkarte zeigt unsere Kontakte von kooperierenden Sozialdiensten, Beratungsstellen und Pflegestützpunkten. Hier sehen Sie, wer bereits von unserem Netzwerk profitiert.

Welche Daten werden bei der Nutzung des Internetportals erhoben? Sind meine Daten sicher?

Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.