entlassende Einrichtungen 2018-06-14T15:31:45+00:00

Im Sinne der Patienten

Wenn Sie uns über die bevorstehende Entlassung eines Patienten informieren, starten wir gemeinsam mit unserer Arbeit:

  • Ein erster persönlicher, vertrauensvoller Gesprächstermin mit dem Patienten und/oder seinen Angehörigen hat bereits bei Ihnen stattgefunden.
  • Wir stellen auf Wunsch den Betroffenen unsere Dienstleistungen vor und sprechen die weitere Vorgehensweise mit Ihnen ab.

Nachdem alle Optionen vorgestellt und eine optimale Lösung gefunden wurde, informieren wir den sozialen Dienst der Klinik, das Casemanagement oder die Krankenkasse über den Versorgungswunsch des Patienten.

  • Wir begleiten auf Wunsch die Angehörigen bei der Besichtigung möglicher Wohngemeinschaften oder stationärer Einrichtungen, die Sie über die Pflege-Landkarte gefunden haben.
  • Wir bieten an, den privaten Wohnraum hinsichtlich der Realisation einer häuslichen Pflege zu prüfen. Sollten länger andauernde Umbaumaßnamen erforderlich sein, sorgen wir für alternative Zwischenlösungen.
  • Wir beraten die Angehörigen auf Wunsch über die physische und psychische Herausforderung einer 24-Stunden-Pflege im eigenen häuslichen Umfeld und stellen weitere Optionen vor.

Alles zu Ihrer Planung – Alles zu Ihrem Vorteil

Die kegra GmbH sieht sich als Schnittstelle zwischen den Berufsgruppen in der Klinik und den weiterversorgenden Berufsgruppen außerhalb der Klinik. Wir sind ein unabhängiger Dienstleistungsanbieter mit hoher Fachkompetenz im Entlassungsmanagement. Unsere Erfahrungen und Kenntnisse kommen dabei nicht nur den Patienten zugute, sondern auch Sie werden durch unser Angebot maßgeblich entlastet.

Alles aus einer Hand

Wir begleiten schwer erkrankte, beatmete oder intensivpflichtige Patienten dabei, ihr Leben nach der Entlassung aus der Klinik neu zu organisieren. Wir möchten für unsere Patienten einen möglichst reibungslosen Übergang in die häusliche Pflege oder andere weiterführende Einrichtungen schaffen. Das Wahl- und Mitbestimmungsrecht der Patienten ist hierbei für uns von großer Wichtigkeit.

Wir beraten, begleiten und empfehlen eine optimale Betreuung und setzen dabei auf eine verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit und die gute Vernetzung aller Versorgungsbereiche. Seit Jahren arbeiten wir vertrauensvoll und erfolgreich mit einem Netzwerk aus freien Intensivpflegeteams, freien Wohngemeinschaften und stationären Einrichtungen zusammen. Die Evaluationsergebnisse hinsichtlich der Zufriedenheit unserer Patienten präsentieren wir Ihnen gerne.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.

0
Angemeldete Benutzer
0
geführte Telefonate
0
geholfenen Patienten

Unser Netzwerk in Zahlen !

0

 über 1050

Pflegekapazitäten

0

 über 1500

Kontakte

0

 über 120

Beatmungs-WGs, Demenz-WGs

und 1:1 Teams

0

 über 1849

geholfene Patienten

Das intelligente Suchsystem !

Auf der Pflege-Landkarte erhalten Sie einen Überblick von kooperierenden Pflegediensten, welche freie Plätze in Beatmungs- und Demenz-Wohngemeinschaften sowie freie 1:1-Teams für die häusliche 24-Stunden-Versorgung bieten. Wohngemeinschaften werden mit Haus-Symbolen und mobile 1:1-Teams mit Auto-Symbolen dargestellt. Diese Symbole können jeweils für weitere Informationen angeklickt werden: So stellen Sie beispielsweise fest, wie viele freie Plätze eine Einrichtung bietet.
Sie haben Fragen? Wenden Sie sich telefonisch an 02203 / 98 00 3-0 oder per Kontaktformular an unser Team – wir helfen gerne.
Kontakt

Wir sind hier um Ihnen zu helfen !

Kommen sie ruhig mit ihren Fragen auf uns zu !

KONTAKT